Startseite Slider

In Allgemein veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Museum vorübergehend geschlossen

Die Geiserschmiede ist ab 25.11.2021 geschlossen.
Bis auf weiteres entfallen daher auch alle Führungen und Veranstaltungen.

Diese Maßnahme soll dazu beitragen, die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen und geschieht zum Schutz des Museumsteams und unserer Besucher.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Das Museumsteam


 

In Aktuell veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Museum trotz Schließung im Weihnachtsglanz

Auch wenn das Museum derzeit zum Schutz der ehrenamtlichen Helfer geschlossen ist, erstrahlt das Museum im weihnachtlichen Glanz.

Die Planungen sahen vor, das Haus im Inneren zu dekorieren und die Öffnungstage auf alle Adventssonntage auszudehnen. Im Weihnachtszimmer präsentiert sich der Weihnachtsbaum und entsprechenden Geschenken darunter, auf dem Notenständer daneben liegen die Blockflöte und die entsprechenden Noten für die musikalische Umrahmung der Szene.

Mit der Schließung ist diese Art der Präsentation hinfällig, doch kurzerhand wird die Innendeko zur Fensterdekoration und ziert nun die Schaufenster des Museums.

Unter Federführung von Isabelle Demont präsentieren sich historische Weihnachtsobjekte wie Kugeln, Baumspitzen und selbst Ansichtskarten in schön gestalteten Kisten. Durch diese Art der Rahmung kommen sie besonders schön zur Geltung und entfalten ihre ganz eigene Wirkung.

Noch ein weiteres Highlight ist im Schaufenster des Museums zu sehen: Es ist eine Weihnachtskrippe.

Einige werden sie möglicherweise noch von der Krippenausstellung im Museum im Jahr 2019 kennen:  Es ist eine Gipskrippe aus dem Besitz von Johanna und Siegmar Häußler. Sie gelangte in den 1920er Jahren durch Pfarrer Friedrich Haas nach Bühlertal, als er die Stelle als Vikar übernahm. Das Besondere an der Krippe ist die festgelegte Position der Figuren. Jede Figur hat eine entsprechende Kennzeichnung und einen vorbestimmten Platz, auf dem sie zu stehen kommt. Entgegen der meisten Weihnachtskrippen ist der Aufbau daher stets derselbe.

Gipskrippe um 1920 von Johanna und Siegmar Häußler, Foto Wolfgang Moench

Ein sehr herzliches Dankeschön an Siegmar Häußler für die Möglichkeit, auch in diesem Jahr eine Krippe zeigen zu können. Der Dank geht auch an all diejenigen, die uns historische Weihnachtsdekoration zur Verfügung gestellt haben.

Schauen Sie vorbei!

 


 

In Aktuell veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Triebelgelee Adventszitt

Mit viel Fleiß wurden in diesem Herbst die hauseigenen Trauben zum „Tribelgelee – Adventszitt“ verarbeitet. Etliche Stunden verbrachte Isabelle Demont mit der Herstellung des roten Traubengelee zu. Nun kann der äußerst leckere Brotaufstrich zwar nicht im Museum, wohl aber in der Touristinfo Bühlertal (Hauptstraße 92) und bei Blumen Schemel in Bühlertal (Kirchweg 2a) erworben werden. Der Erlös kommt dem Förderverein Museum Geiserschmiede zugute.


 

In Aktuell veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Das Team ist mit der Feldschmiede unterwegs

Gut besucht war der Stand der Geiserschmiede beim Naturparkmarkt in Steinbach jederzeit. Kein Wunder! Unermüdlich bearbeiteten die ehrenamtlichen Helfer Ralf Häußler, Rüdiger Bahrmann und Conrad Böhm das glühende Metall, bis es die gewünschte Form innehatte. Bei kühlen Temperaturen lockte das hell lodernde Feuer die Menschen an, von denen einige gar nicht genug bekommen konnten und den Stand ein ums andere Mal besuchten. Gerd Obrecht und Ina Stirm versorgten die interessierten Besucher derweil mit Informationen rund um das Museum und erklärten gern die verschiedenen Schmiedeprodukte aus früheren und heutigen Zeiten. Das Team war sich auch diesmal einig: Nach zwei Jahren ohne Außentermin ist ein solcher Tag zwar anstrengend, aber der direkte Kontakt zu den Besuchern, von denen viele nicht zu den klassischen Museumsgängern gezählt werden können, eine schöne Möglichkeit, das Museum und die Schmiedekunst ins Bewusstsein der Menschen zu bringen.

Ralf Häußler und Rüdiger Bahrmann bei der Arbeit
(zum Vergrößern bitte anklicken)

zum Vergrößern bitte anklicken


 

In Aktuell veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Museum wieder geöffnet. Das Badische Tagblatt berichtet

zum Vergrößern bitte anklicken

Badisches Tagblatt vom 14.06.2021


 

In Aktuell veröffentlicht | Kommentare geschlossen